Kurzinfos

Was bedeutet "Babili"?

"Babili" ist ein Wort auf Bambara und bedeutet "Brücke". Bambara ist eine weit verbreitete Sprache in Westafrika und Hauptverkehrssprache in Mali.

Wie entstand der Verein?

Wir, eine Gruppe jugendlicher Leute aus Österreich, unternahmen im Sommer 2007 eine Begegnungsreise nach Mali. Aus den Erfahrungen dieser Reise entstand in der Folge unser Verein Babili, der nun eine Brücke zwischen Österreich und Mali sein will.

mehr dazu …

Was sind unsere Anliegen?

  • Aufbau und Vertiefung von Freundschaften zwischen den beiden Ländern
  • Unterstützung von Projekten der malischen Bevölkerung
  • Sensibilisierung der Menschen in Österreich für die Probleme und Anliegen, als auch für die kulturellen Reichtümer und sozialen Werte Malis

mehr dazu …

Vereinsaktivitäten

Die Aktivitäten des Vereines orientieren sich in erster Linie an den im Leitbild festgelegten Prinzipien des Vereines.

Die Aktivitäten lassen sich unter anderem geographisch einteilen: Zum Einen ist der Verein Babili in Österreich bzw. Europa aktiv, indem z.B. Vorträge oder Versammlungen veranstaltet werden, zum Anderen ist Babili in Afrika z.B. bei der Umsetzung und Durchführung von Projekten aktiv.

Aktivitäten in Afrika

Der Verein Babili ist in Mali aktiv, indem er versucht, die Einwohner der Partnerdörfer bestmöglich im Streben nach einem besseren Leben, d.h. mehr Nahrungssicherheit, bessere Schulbildung etc. zu unterstützen. Die Partnerdörfer treten von sich aus an den Verein mit Projektsideen heran und bitten um Unterstützung. Die Initiative geht also von den Dörfern selbst aus und ist kein „Diktat“ aus Europa.

Ein weiterer wesentlicher Teil der Vereinsarbeit ist das Streben nach Austausch und Freundschaft mit den EinwohnerInnen der Partnerdörfer. Dies wird z.B. in der Organisation von Begegnungsreisen konkret umgesetzt, wobei ein gegenseitiges Kennenlernen und eine Vertiefung und Aufrechterhaltung von Freundschaften ermöglicht wird.

Aktivitäten in Europa

Der Verein Babili versteht sich nicht als ein Verein, dessen einzige Aufgabe es ist, möglichst viel Geld von Europa nach Afrika zu bewegen. Die wesentliche Aufgabe in Europa sieht der Verein darin, Sensibilisierungsarbeit zu leisten. So wurden und werden zahlreiche Veranstaltungen wie z.B. Vorträge abgehalten, deren Aufgabe es ist, der österreichischen und europäischen Bevölkerung das Leben in Afrika näher zu bringen. Hierbei wird besonderer Wert auf die Vermittlung der positiven Seiten Malis wie Gastfreundschaft, Lebensfreude und sozialer Zusammenhalt gelegt. Auch wird die Mentalität und das „Zeitgefühl“ der Partner in Mali erklärt.
Selbstverständlich ist der Verein auch darum bemüht, Spendengelder zu bekommen, so finden auch diverse Aktionen statt, deren vorrangiges Ziel es ist, Spenden zu bekommen.

Einmal pro Jahr findet eine Generalversammlung statt, in der die Aktivitäten für das kommende Jahr so gut wie möglich besprochen und geplant werden, sowie über das vergangene Jahr reflektiert wird. Monatlich finden interne Konferenzen via Skype© statt, in welchen in noch konkreterer Weise das aktuelle Geschehen besprochen wird.

Diese Website wurde gesponsert von Sternwerk - Die Internetagentur.